La strategia di livello successivo di Satoshi Nakamoto promuoverà il Bitcoin (BTC) oltre i 200.000 dollari

L’analista di mercato e podcaster Preston Pysh dice che l’anonimo creatore

L’analista di mercato e podcaster Preston Pysh dice che l’anonimo creatore di Bitcoin (BTC) Satoshi Nakamoto ha costruito una funzione di marketing quasi inestimabile direttamente nella criptovaluta superiore.

In una nuova intervista sul podcast What Bitcoin Did Podcast, Pysh dice che il genio codificatore ed economico di Nakamoto è incentrato sulla limitata offerta di 21 milioni di monete di BTC e sul fatto che ogni BTC può essere divisa in 100.000.000 di unità più piccole note come satoshis.

„Penso che tu abbia sicuramente a che fare con una sorta di savant, ma a un livello che non è solo in un campo di studio. È praticamente in tutti i campi di studio. Il che fa pensare: „Beh, allora devono essere state più di una persona, perché nessuno può avere una tale lungimiranza e una tale competenza in così tanti settori“.

Anche dal punto di vista del branding e del marketing, il fatto che Satoshi abbia fatto solo 21 milioni di monete ma ne avesse 10 all’ottava unità in negativo a destra del decimale… si potrebbe sostenere che si tratta di una strategia di marketing da 500 miliardi a 1 trilione di dollari, con la quantità di buzz che crea quando il prezzo supera i 200.000 dollari, e va oltre i 100.000 dollari. Riuscite a immaginare se volevate mettere un cartellino con un prezzo sul marketing che questo creerà?“.

Pysh pensa che i paesi più in difficoltà saranno i primi a vedere

Pysh pensa che i paesi più in difficoltà saranno i primi a vedere il valore del Bitcoin. Al contrario, dice che gli Stati Uniti saranno probabilmente l’ultimo paese ad abbracciare completamente BTC a causa dell’onnipresenza del dollaro. Nel complesso, l’analista ritiene che il prezzo della Bitcoin Trader stia per decollare.

„Potrei immaginare [nel] 2021, la storia dell’anno del Time Magazine è una cosa, ed è Bitcoin“.

Pysh pensa anche che l’oro avrà un buon rendimento rispetto ai mercati azionari, obbligazionari e delle materie prime, ma rispetto alla Bitcoin, dice che sarà „una farsa“.

„Se Bitcoin non esistesse, sarei probabilmente uno dei più grandi insetti d’oro del mondo in questo momento, e possiederei dei minatori d’oro. Io possederei tutta quella roba. Ma la Bitcoin esiste, e dove penso che l’oro si imbatterà in un problema è così lento a transitare…

Nel corso della storia, quando si attraversa una crisi valutaria, è tutta questione di quanto velocemente si può entrare in qualunque sia la nuova moneta“.

Nonostante il suo ottimismo, Pysh dice che BTC si trova ad affrontare una serie di rischi normativi significativi, tra cui la possibilità che vari governi possano tentare di vietare e confiscare il bene crittografico di punta.

BTC handelt seitwärts und wartet auf einen klaren Ausbruch

BTC handelt seitwärts und wartet auf einen klaren Ausbruch

Im vergangenen Monat hat Bitcoin seitwärts gehandelt.
Die Bullen waren nicht in der Lage, die Widerstandsmarke von $10.000 zu knacken und wurden mehrmals abgelehnt.

Bitcoin-Preis: 9.429 $
Wichtige BTC-Widerstandswerte: $9.500, 9.557, $10.000
Wichtige BTC-Unterstützungsstufen: 9.113 $, 9.000 $, 8.800 $

Nach einem erneuten Versuch der Bullen, über 10.000 $ zu klettern, erlebten 0,19% von Bitcoin Evolution eine weitere massive Ablehnung, die auf 9.100 $ bei Binance fiel. Dies war die zweite Ablehnung von 10.000 Dollar allein in diesem Monat. Dieses Widerstandsniveau ist entscheidend, und die Bullen haben es schwer, es zu knacken.

Was hat sich getan?

Bitcoin befindet sich seit dem 12. März in einer Hausse und konnte sich von dem Absturz sehr gut erholen. Die Bullen fühlten sich in einem täglichen Aufwärtstrend wohl, sahen sich aber bei etwa 10.000 Dollar mit einigen Widerständen konfrontiert. Bitcoin versuchte in den letzten Monaten mehrmals, die 10.000 $-Marke zu überschreiten.

Jeder einzelne Versuch, die $10.000-Marke zu knacken, wurde schließlich abgelehnt und von einer starken Abwärtsbewegung gefolgt. Die letzte Ablehnung war nicht anders, obwohl es den Bullen gelang, Bitcoin wieder auf 9.500 zu drücken.

Kurzfristige BTC-Preisprognose: Neutral

Der Kryptomarkt war in den letzten Wochen äußerst unberechenbar. Die Unsicherheit und der Mangel an Volumen schaffen ein Umfeld, in dem die meisten Ausbrüche als Fakeouts enden. Wir können oft einen Bullenausbruch sehen, gefolgt von keiner Fortsetzung und einem sofortigen Rückgang, der alle Gewinne zunichte macht.

Insgesamt ist Bitcoin immer noch bullish, obwohl die Bullen den täglichen Aufwärtstrend und die täglichen EMAs verloren haben. Es gibt viele Fundamentaldaten, die für Bitcoin sprechen. Zum Beispiel hat die Zahl der BTC-Adressen mit mehr als 100 BTC in den letzten Monaten stark zugenommen.

Leider werden die fundamentalen Metriken kurzfristig nicht unbedingt Auswirkungen haben. Das 4-Stunden-Chart ist deutlich seitwärts gerichtet und hat ein Gleichgewichtsmuster gebildet. Das Muster hatte vor nicht allzu langer Zeit einen Ausbruch, wurde aber abgelehnt, so dass es im Grunde genommen zu einem Fakeout wurde. Seitdem handelt Bitcoin weiterhin seitwärts.

Das Stunden-Chart befindet sich im Grunde genommen in demselben Zustand, in dem Bitcoin auf einen klaren Ausbruch wartet. Am Donnerstag ist Bitcoin abgestürzt, weil der gesamte Aktienmarkt abgestürzt ist. Jetzt, während des Wochenendes, könnte die höchstrangige Krypto-Währung einfach seitwärts handeln und auf die nächste Bewegung am Aktienmarkt warten.

Wo ist der Widerstand nach oben?

Bitcoin muss die meisten EMAs in den meisten Zeitrahmen zuerst brechen, beginnend mit dem Stunden-Chart. Bitcoin sieht sich nicht wirklich einem großen Widerstand nach oben gegenüber, es ist nur die 10.000-Dollar-Marke. In der Nähe stehen Bullen $9.500, dem letzten 4-Stunden-Hoch, bevor. Danach brauchen sie nur noch einen klaren Durchbruch über $10K mit viel Handelsvolumen zu sehen.

Was zeigen die technischen Indikatoren an?

Viele Indikatoren sind jetzt rückläufig, da Bitcoin unter dem täglichen 12-EMA und dem 26-EMA gehandelt wird. Der MACD dreht ebenfalls rückläufig und der RSI befindet sich in der Mitte des Handelstages. Das Gesamthandelsvolumen ist ebenfalls deutlich rückläufig.